Bergwachten Pfullingen und Bad Urach: Suche nach vermisstem Senior

Erkenntnissen nach wurde der seit Dienstagvormittag vermisste Senior aus Sickenhausen im Bereich des Schönberges gesehen. Eine durch Kräfte der Polizei eingeleitete Suche mit Streifenwagen und einem Hubschrauber blieb ergebnislos. Daraufhin wurden die Bergwachten im Landkreis und mehrere Rettungshundestaffeln der Region zur Unterstützung dazu gerufen.

 

Die widrigen Wetterbedingungen mit Sturm und teils Starkregen erschwerten massiv die Sucharbeiten im unwegsamen Gelände. Gegen 03:30 Uhr wurde die Suche für die Bergwacht unterbrochen.

 

Am Mittwochvormittag unterstützen zwei Kräfte der Bergwacht Pfullingen die Rettungshundestaffeln bei der weiteren Suche im Bereich der Nebelhöhle in beratender Funktion und mit einem All Terrain Vehicle (ATV) zur schnellen Fortbewegung im Gelände. Ab 15:15 Uhr wurden die Kräfte der Bergwacht aufgestockt, um weitere Wege und Hänge am Albtrauf abzusuchen. Gegen 21:00Uhr wurde die Suche ergebnislos eingestellt.

Insgesamt waren von den Bergwachten Pfullingen und Bad Urach 22 Einsatzkräfte, 3 Bergrettungsfahrzeuge und 2 ATV´s im Einsatz.

Die Bergretter*innen bedanken sich bei den am Einsatz beteiligten Einsatzkräften. Es ist eine große Leistung, solch einen Einsatz zu erbringen, ohne eine Aufwandsentschädigung oder einen Verdienstausfall zu erhalten.

Einsatzort: Schönberg Pfullingen, Nebelhöhle
Einsatzart: 1.1.14 Sucheinsatz
Bergwacht-Ortsebene: Pfullingen, Bad Urach
Anzahl Bergwacht-Einsatzkräfte: 22
Einsatzdauer in Stunden: 15
Während der Arbeitszeit:  
Beteiligte Organisationen: Rettungshundestaffeln DRK, MHD, BRH, ASB, Polizei
Fotos:  

Zurück