Bergwachten Göppingen und Geislingen-Wiesensteig: Vermisstensuche bei Minusgraden

Alarmierung nach Bad Boll zur Suche einer vermissten Person, welche gestürzt war und von selbst nicht mehr weiterkam. Da der Vermisste nicht genau wusste wo er sich befand, wurde die Suche durch Polizei mit Streifenbeamten und Hubschrauber, Rettungshundestaffel und Bergwachten gestartet. Die Bergwachten suchten zunächst alle Wanderparkplätze im Suchgebiet nach dem Fahrzeug des Vermissten ab. Der Gesuchte wurde schließlich von der Besatzung des Polizeihubschraubers auf einer unwegsamen Wiese in Richtung Pliensbach gefunden. Bergretterinnen und Bergretter übernahmen die Rettung des stark unterkühlten Mannes. Sie transportierten ihn in der Gebirgstrage im Bergrettungsfahrzeug zum wartenden Rettungswagen, wo er medizinisch weiter versorgt wurde. Er wurde in eine Klinik gebracht.

Einsatzort: Bad Boll
Einsatzart: 1.1.17 Wanderunfall,
1.1.14 Sucheinsatz
Bergwacht-Ortsebene: Bergwacht Göppingen, Bergwacht Geislingen-Wiesensteig
Anzahl Bergwacht-Einsatzkräfte: 17
Einsatzdauer in Stunden: 3
Während der Arbeitszeit:  
Beteiligte Organisationen: DRK Rettungsdienst, Polizei, Polizeihubschrauber, Rettungshundestaffel BRH
Fotos:  

Zurück