Bergwachten Donau Heuberg und Rottweil: Mann stürzt zehn Meter tief

Ein junger Mann, der mit einer Wandergruppe unterwegs war, verlor an einem Felsvorsprung in der Nähe der Ruine Granegg das Gleichgewicht und stürzte etwa zehn Meter tief den Abhang hinab. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu und blieb bewusstlos im Gelände liegen. Das Rettungsdienstpersonal und die Einsatzkräfte der Bergwachten, sowie die Besatzung des Rettungshubschraubers versorgten den Patienten medizinisch. Da der Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma bestand wurde für den Abtransport ein Hubschrauber mit Rettungswinde angefordert.  Ein Luftrettungsspezialist der Bergwacht wurde zusammen mit dem intubierten Patienten aus dem schwierigen Gelände aufgewincht und in eine Klinik geflogen. (BwWü/RW)

Einsatzort: Egesheim, Burgruine Granegg
Einsatzart: 1.1.17 Wanderunfall
1.1.10 Luftrettungseinsatz (Windenrettung)
Bergwacht-Ortsebene: Donau Heuberg,
Bergwacht Rottweil
Anzahl Bergwacht-Einsatzkräfte: 17
Einsatzdauer in Stunden: 4
Während der Arbeitszeit:  
Beteiligte Organisationen: DRK Rettungsdienst mit Notarzt, Feuerwehr Egesheim, Feuerwehr Königsheim, Feuerwehr Gosheim (Drehleiter), DRF Luftrettung mit Christoph 54, Polizei,
Fotos:  

Zurück