Bergwacht Stuttgart: Windenrettung an der Kesselwand – Kletterer abgestürzt

Ein 37-jähriger Kletterer stürzte an der Kesselwand bei Schopfloch mehrere Meter ab und verletzte sich dabei schwer.

Der Notarzt wurde zu dem Verletzten abgeseilt und übernahm zusammen mit den Einsatzkräften der Bergwacht die medizinische Versorgung. Zur weiteren Unterstützung wurde die Bergwacht Lenninger Tal alarmiert, die mit dem Zweibein die Rettungsaktion unterstützte. Zeitgleich forderte der Einsatzleiter Bergwacht auch den Rettungshubschrauber Christoph 54 aus Freiburg an, der mit einer Rettungswinde ausgestattet ist. Zwischenzeitlich bereiteten die Bergwacht-Einsatzkräfte und Bergwacht-Luftretter den Patienten für die bevorstehende Windenrettung vor. Nach dem Eintreffen des Rettungshubschraubers wurde von diesem ein Notarzt abgelassen. Nach der Übernahme des Verletzten wurden Patient und Notarzt zum Hubschrauber auf gewindet und direkt ohne Zwischenlandung in eine Klinik geflogen.

 

DRF Flugrettung

Einsatzort: Kesselwand, Bereich Gipserriss, Schopfloch
Einsatzart: 1.1.8 Kletterunfall
1.1.23 Abtransport mit Helikopter
Bergwacht-Ortsebene: Stuttgart,
Lenninger Tal
Anzahl Bergwacht-Einsatzkräfte: 12
Einsatzdauer in Stunden: 3
Während der Arbeitszeit:  
Beteiligte Organisationen: DRK Rettungsdienst, Notarzt, OrgL, Einsatzleiter Bergwacht, Rettungshubschrauber Christoph 54
Fotos:  

Zurück