Bergwacht Sigmaringen: Motorradfahrer nach Sturz in unwegsames Gelände gerettet

Ein 22-jähriger Motorradfahrer, der alleine unterwegs war, kam am Sonntagabend in einer Haarnadelkurve der Landesstraße 197 zwischen Stetten a.k.M. und Thiergarten ohne Fremdbeteiligung von der Straße ab und stürzte mitsamt seiner Maschine einen Hang hinunter. Er wurde von den Einsatzkräften der Bergwacht Sigmaringen in der Gebirgstrage aus dem Hang zur Straße verbracht und der Besatzung von Christoph 45 übergeben. Diese flog den Verletzten ins Klinikum nach Friedrichshafen. Das Motorrad des Verunglückten wurde schließlich mit dem Flaschenzug durch die Bergwacht auf die Straße gezogen.

Einsatzort: L 197 Stetten a.k.M. - Thiergarten
Einsatzart: 1.1.16 Verkehrsunfall
Bergwacht-Ortsebene: Sigmaringen
Anzahl Bergwacht-Einsatzkräfte: 10
Einsatzdauer in Stunden: 3
Während der Arbeitszeit:  
Beteiligte Organisationen: Rettungsdienst, Rettungshubschrauber
Fotos:  

Zurück