Bergwacht Sigmaringen: Jugendlicher kollabiert bei Nachtwanderung

Während einer nächtlichen Wanderung seiner Klasse von der Jugendherberge auf der Burg Wildenstein in Richtung „Donauhaus“, beide im Gemeindegebiet Leibertingen, kollabierte ein 14-Jähriger auf dem steilen Wanderweg hinunter ins Tal. Er wurde vom Rettungsdienst und Einsatzkräften der Bergwacht Sigmaringen erstversorgt und anschließend in der Gebirgstrage unter Seilsicherung auf einem steilen Wanderweg nach oben transportiert. Auf dem nächsten befahrbaren Weg nahm ein Bergwachtfahrzeug die Gebirgstrage mit dem Schüler auf und verbrachte ihn zum Rettungshubschrauber. Dieser war bei der Burg Wildenstein gelandet. Die Freiwillige Feuerwehr Leibertingen erleichterte den Antransport und die Übergabe des Patienten durch die Ausleuchtung des Landeplatzes. Der Jugendliche wurde in eine Klinik geflogen. (BwWü/RW)

Einsatzort: Wanderweg Jugendherberge auf der Burg Wildenstein in Richtung „Donauhaus“
Einsatzart: 1.1.7 Internistischer Notfall im Gelände
Bergwacht-Ortsebene: Sigmaringen
Anzahl Bergwacht-Einsatzkräfte: 15
Einsatzdauer in Stunden: 3
Während der Arbeitszeit:  
Beteiligte Organisationen: Rettungsdienst, Rettungshubschrauber, FFW Leibertingen
Fotos:  

Zurück