Bergwacht Sigmaringen: Bussard aus der Donau gerettet

Vermutlich nach einer Kollision mit einem Kraftfahrzeug flog ein Mäusebussard zwischen Sigmaringen und Sigmaringendorf in die parallel zur Bundesstraße verlaufende Donau. Eine zufällig vorbeikommende Polizeistreife entdeckte das Tier, das sich in den Uferbewuchs gerettet hatte. Da die Donau dort keinen begehbaren Uferstreifen besitzt, alarmierte die Polizei über die Leitstelle Bodensee-Oberschwaben die Bergwacht Sigmaringen. Zwei Bergretter*innen bargen den Bussard unter Einsatz des Flaschenzuges und übergaben ihn an einen Tierarzt.

Einsatzort: B 32 zwischen Sigmaringen und Sigmaringendorf
Einsatzart: 3.1.4 Tierrettung
Bergwacht-Ortsebene: Sigmaringen
Anzahl Bergwacht-Einsatzkräfte: 5
Einsatzdauer in Stunden: 2
Während der Arbeitszeit:  
Beteiligte Organisationen:  
Fotos:  

Zurück