Bergwacht Aalen: Wanderer stürzt in Steilhang

Am späten Nachmittag wurde die DRK Bergwacht Aalen zu einem abgestürzten Wanderer in einem Steilhang im Gebiet des Märzenbuckel bei Oberkochen alarmiert. Zunächst war der genaue Unfallort nicht bekannt. Ein Bergretter und der Helfer vor Ort aus Königsbronn fanden den Verunglückten und konnten die nachrückenden Einsatzkräfte zur Unglückstelle lotsen.

Nach einer Erstversorgung vor Ort begann für die Bergwachteinsatzkräfte der sichtlich schwierigere Teil der Rettungsaktion. Mit Hilfe eines Flaschenzugs wurde der Schwerstverletzte in der Gebirgstrage rund 200 Meter nach oben transportiert. Dort wurde der Patient durch den Notarzt medizinisch versorgt und dann zum auf der B19 bereitstehenden SAR-Rettungshubschrauber der Bundeswehr aus Niederstetten transportiert. (BwWü/RW)

Bilder bei facbook

Einsatzort: Märzenbuckel, Oberkochen
Einsatzart: 1.1.17 Wanderunfall
Bergwacht-Ortsebene: Aalen
Anzahl Bergwacht-Einsatzkräfte: 8
Einsatzdauer in Stunden: 4
Während der Arbeitszeit:  
Beteiligte Organisationen: DRK Rettungsdienst, Notarzt, Polizei, SAR Niederstetten
Fotos:  

Zurück