DRK Bergwacht Württemberg hat gewählt

Die DRK Bergwacht Württemberg hat bei ihrer Bergwachtversammlung, dem höchsten Beschlussgremium, in Weiler in den Bergen ihre Landesleitung und den Landesausschuss gewählt. Armin Guttenberger (DRK Bergwacht Stuttgart) wurde für weitere vier Jahre als Landesleiter wiedergewählt, ebenso Rolf-Dieter Blumer (DRK Bergwacht Schwäbisch Gmünd) als stellvertretender Landesleiter. Neu wurde Steffen Weiss (DRK Bergwacht Rottweil) als weiterer stellvertretender Landesleiter in die Landesleitung gewählt.

Günter Wöllhaf (DRK Bergwacht Stuttgart), der nach 20 Jahren in der Landesleitung sich aus dem Leitungsgremium zurück zog wurde unter Beifall der Versammlung zum Ehrenlandesleiter ernannt.

Eine besondere Ehrung erfuhren die Bergwachtleitungen und die Landesfunktionsträger, die im letzten Jahr im Rahmen der Pandemie im Amt waren und dort eine hervorragende Arbeit unter schwierigen Umständen geleistet haben. Sie erhielten für ihr außerordentliches Engagement die Corona-Ehrung des Deutschen Roten Kreuzes.

Der neugewählte Landesausschuss setzt sich aus folgenden Funktionsträgern zusammen: Landesärztin Ute Müller (Pfullingen), Technischer Landesleiter (TLL) Bergrettung Sommer Florian Rademacher (Geislingen-Wiesensteig), stellv. TLL Bergrettung Sommer Matthias Börner (Stuttgart), TLL Bergrettung Winter Jochen Adler (Göppingen), stellv. TLL Bergrettung Winter Moritz Zeiger, TLL Information und Kommunikation Tobias Magenau (Stuttgart), stellv.TLL Information und Kommunikation Andreas Nuding (Geislingen-Wiesensteig), Landesnaturschutzreferent Rolf-Dieter Blumer (Schwäbisch Gmünd), stellv. Landesnaturschutzreferent Tobias Fuchs (Schwäbisch Gmünd), Landesreferent Notfallmedizin Fabian Betz (Pfullingen), stellv. Landesreferentin Notfallmedizin Lea Wenzel (Pfullingen), Landesreferent Presse und Öffentlichkeitsarbeit Raimund Wimmer. (BwWü/RW)

Zurück